SWICA gewinnt Stellenschafferpreis 2018

27.11.18 14:52

SWICA hat den Stellenschafferpreis der Region Winterthur 2018 in der Kategorie «Absolutes Stellenwachstum» gewonnen. Der Preis macht erfolgreiche stellenschaffende Unternehmen bekannt und zeigt auf, was sie zum attraktiven Arbeitsmarkt Winterthur beigetragen haben. Am 23. November 2018 wurde der Preis anlässlich des KMU Forum Region Winterthur bereits zum 14. Mal vergeben. Ein Interview mit den Geschäftsleitungsmitgliedern Andreas Koller, Departementsleiter Versicherungstechnik, und Norbert Reisinger, Departementsleiter Finanzen und Controlling SWICA.

Swica Stellenschafferpreis

Handelskammer Arbeitgeber Winterthur (HAW): Warum und in welchen Bereichen konnten Arbeitsplätze in Winterthur geschaffen werden?

Andreas Koller Es gibt mehrere Gründe: erstens, wir haben in Winterthur Stellen geschaffen, weil wir in den letzten Jahren stark gewachsen sind. Als Krankenkasse mit dem besten Image und der besten Kundenzufriedenheit konnten wir auf Anfang 2018 einen schönen Kundenzuwachs verzeichnen, was natürlich auch mehr Arbeit bedeutet.

Zweitens: Wir wollen innovativ sein und wir wollen mit der Zeit gehen und unseren Kunden neue Lösungen bieten. Digitalisierung ist ein grosses Thema bei uns und dazu brauchen wir Fachkräfte.

Und last but not least nimmt mit den immer umfassenderen Aufsichtsbestimmungen leider auch der administrative Aufwand stetig zu. Darum wurden Stellen geschaffen, damit wir den neuen Anforderungen durch die Aufsichtsbestimmungen gerecht werden können.

HAW: War dies ein aussergewöhnliches Jahr oder wird in jedem Jahr ähnlich ausgebaut?

Andreas Koller Die neuen Stellen wurden vor allem im Bereich Projektmanagement geschaffen. Wir haben aufgrund zahlreicher neuer Projekte sicher mehr Stellen aufgebaut als in anderen Jahren. Wir treiben die Digitalisierung gezielt voran. Beispielsweise haben wir unter anderem die neue medizinische SymptomCheck-App BENECURA entwickelt. Da sind Spezialisten gefragt. Deshalb haben wir ein Team aufgebaut, das sich intensiv darum kümmert, Verbesserungspotenzial für unsere Kunden aufzuspüren und entsprechende Massnahmen umzusetzen.

HAW: Wie wird das Preisgeld in der Höhe von 1000 Franken verwendet?

Norbert Reisinger Unser Herz schlägt für Winterthur; deshalb soll das Geld Winterthur zugutekommen: Wir werden unser Sponsoring der Winterthurer Musikfestwochen um diesen Betrag erhöhen.

HAW: Wie gross ist der Aufwand eine Stelle zu schaffen?

Andreas Koller Das hängt stark davon ab, ob es einfach ein Ausbau eines bestehenden Teams ist oder ob ein neues Team mit neuen Aufgaben und Abläufen zum Einsatz kommt. Je nach Fachspezialisten, die wir suchen, spüren wir den Fachkräftemangel schon. Dass Winterthur Standort einer Fachhochschule ist, ist ein grosser Vorteil. Es ist für uns hilfreich, dass Winterthur vielen potenziellen Mitarbeitenden durch die zhaw bekannt ist. Zudem profitieren wir von unserer Auszeichnung mit dem Label Friendly Work Space. Unser gutes Image hilft ebenfalls; unsere Mitarbeitenden sind stolz darauf, für SWICA zu arbeiten. Am Standort Winterthur haben wir einen guten Zustrom an äusserst qualifizierten Mitarbeitenden.

HAW: Was ist an Winterthur als Standort attraktiv?

Andreas Koller Ich wohne selber in Winterthur und finde die Stadt sehr attraktiv. Sie ist weder zu gross noch zu klein und bietet ein umfassendes Angebot jeder Art. Winterthur war schon immer ein Versicherungsstandort. Das ist auch der Grund, dass wir vor 25 Jahren, als sich vier Versicherungen zur SWICA zusammenschlossen, Winterthur als Standort für den Hauptsitz gewählt haben. Und wir bleiben dem Standort Winterthur auch weiterhin treu. Unser Neubau der Generaldirektion, für den bereits ein Gestaltungsplan vorliegt, soll wieder in Winterthur sein. Wenn alles wie geplant läuft, können wir 2022 sowohl den Neubau an der Römerstrasse als auch weitere Arbeitsplätze in der Lokstadt beziehen. Wir haben viele Mitarbeitende, die in Winterthur wohnen und zu Fuss oder mit dem Velo zur Arbeit kommen können. Das ist Lebensqualität. Andere haben während ihrer Ausbildung an der zhaw in Winterthur gewohnt und kommen gerne zurück, um in dieser Stadt zu arbeiten, auch wenn sie nun vielleicht ausserhalb wohnen. SWICA möchte auch künftig ein relevanter Arbeitgeber in Winterthur sein.

HAW: Was wird für Mitarbeitende gemacht, wodurch zeichnet sich SWICA als guter Arbeitgeber aus?

Norbert Reisinger Wir sind seit Jahren die Nr 1 der Krankenversicherer bezüglich Image und Kundenzufriedenheit und sind überzeugt, dass dies nur mit zufriedenen Mitarbeitenden möglich ist. SWICA ist ein Arbeitgeber mit Zukunft und wir investieren somit sehr viel in sie. Erst kürzlich wurden wir erneut mit dem Label Friendly Work Space ausgezeichnet, das wir bereit seit 2009 führen. Wir bieten Arbeitsplätze, an denen sich die Mitarbeitenden wohlfühlen können, um eine gute Leistung zu erbringen. In vielen Büros ist es heute aufgrund unseres Wachstums sehr eng. Mit unseren Bauprojekten Neubau der Generaldirektion am heutigen Standort und der Übernahme von Büroräumlichkeiten in der Lokstadt ab 2022 können wir hoffentlich bald Abhilfe schaffen und dem Standort Winterthur treu bleiben.

HAW: Viele Firmen verlagern Arbeitsplätze im administrativen Bereich ins Ausland. Wie ist das bei SWICA?

Andreas Koller Das ist für uns kein Thema. Durch unsere Investitionen in die Digitalisierung können wir selber Effizienzgewinne erzielen. Das Schweizer Gesundheitswesen setzt zudem ein sehr spezifisches Fachwissen voraus, das nicht so einfach ins Ausland verlagert werden kann. Ausserdem ist Datenschutz für uns zentral und wir wollen keine Kundendaten im Ausland bearbeiten lassen.

Bedeutung von Winterthur als Wirtschaftsstandort für SWICA

Andreas Koller äussert sich im Interview mit TeleTop über die Bedeutung von Winterthur als Wirtschaftsstandort für SWICA, die Digitalisierung und den Fachkräftemangel.

 

Die SWICA Gesundheitsorganisation ist mit rund 1,4 Mio. Versicherten und 27 300 Unternehmenskunden eine der führenden Kranken- und Unfallversicherungen der Schweiz mit einem Prämienvolumen von 4,3 Mrd. Franken. Das Angebot richtet sich an Privatkunden sowie Unternehmen und bietet umfassenden Versicherungsschutz für Heilungskosten und Lohnausfall bei Krankheit und Unfall. SWICA ist ein Gesundheitspartner, der mit überdurchschnittlicher Servicequalität auf ein qualitativ hochwertiges Dienstleistungsangebot setzt. SWICA hat ihren Hauptsitz in Winterthur und ist in der ganzen Schweiz tätig.

 

 

Für HAW Aktuell anmelden!