SWISS tauft eine CS300 auf den Namen «Winterthur»

01.08.18 16:57

Am 30. Juli 2018 hat SWISS ihre CS300 mit der Immatrikulation HB-JCL auf den Namen «Winterthur» getauft. Der festliche Taufakt fand in Anwesenheit von Thomas Klühr, Chief Executive Officer von SWISS und mit den beiden Taufpaten aus Winterthur, Michael Künzle, Stadtpräsident, und Roger Rinderknecht, ehemaliger BMX- und Mountainbike-Profi, am Flughafen Zürich statt.

 2018 Winterthur Swiss

«Winterthur liegt im unmittelbaren Einzugsgebiet des Flughafens, viele Winterthurer arbeiten bei uns oder reisen mit uns in die Welt. Ihnen widmen wir dieses Flugzeug», meinte CEO Thomas Klühr anlässlich der Einweihung. Stadtpräsident Michael Künzle freute sich, dass ein umweltschonendes und lärmreduziertes Flugzeug von SWISS auf den Namen Winterthur getauft wurde. Das passe hervorragend.

Die HB-JCL ist das zwölfte Flugzeug vom Typ CS300 bei SWISS im Linienbetrieb. Es kommt auf dem Kurz- und Mittelstreckennetz von SWISS zum Einsatz. Die C Series gilt derzeit als innovativster Flugzeugtyp weltweit. Dank neuster Technologien bei Triebwerken, Systemen und Materialien werden bei der Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit neue Massstäbe gesetzt. Der Treibstoffverbrauchist im Vergleich zum Vorgänger Avro um bis zu einem Viertel geringer. Ausserdem sind die Flugzeuge für das menschliche Gehör nur noch halb so laut, womit ein wichtiger Beitrag für die Lebensqualität der Anwohner in flughafennahen Gebieten geleistet wird. Im Inneren besticht die C Series zudem durch eine helle Kabine, grosse Fenster, viel Platz für die Gepäckablage sowie einen neuentwickelten Sitz mit genügend Beinfreiheit. SWISS hat insgesamt 30 C Series Flugzeuge bestellt. Die Einflottung von 10 CS100 und 20 CS300 wird bis Anfang 2019 abgeschlossen sein.

Übernommen aus der Medienmitteilung der Swiss vom 30.7.2018

Themen: Winterthur

Für HAW Aktuell anmelden!